Blog arrow Schottland 07 arrow Reisetagebuch
Schottland 2007
Monday, 13. August 2007
Beitragsinhalt
Schottland 2007
Seite 2
Seite 5
Seite 7
Seite 8
 
06.08.2007
 
 

Der Tag heute fängt mit einer kleineren Parkschein-Problematik an. Beim Frühstück sehen wir einen Bobby der um unser Auto herum geht und uns fällt ein, dass nur von 17.30 Uhr bis 8:45 Uhr morgens kein Parkschein benötigt wird. Also laufe ich nach dem Frühstück sofort schnell zum Auto und fahre erstmal ein paar Runden durch die Stadt, um einen Parkplatz zu suchen. Ohne Erfolg, da ich kein Kleingeld in der Tasche habe, sammel ich die 3 Mitfahrer am B&B ein und wir machen uns auf den Weg zu einem Besuch in Sterling Castle. Ein sehr imposantes Schloss mit seiner großen Halle und der Küche und allen Nebenräumen. Da unser Parkschein aber um 13:20 Uhr ausläuft müssen wir unseren Schloss-Besuch abbrechen und uns auf den Weg zum Auto machen. Als nächste Station steht das Wallace Monument auf dem Tagesplan. Erbaut von William Wallace, der sich übrigens im Grabe umdrehen würde, wenn er wüßte das Sterling Castle wieder errichtet wurde. Allerdings gehört diese Attraktion nicht zu den Historic Scotland Sites, also gilt unser Explorer Pass hier nicht und wir sollen 4,50£ bezahlen. Auch wenn ich die Aussicht von dem Free-Air-View-Point gerne mit der Kamera festgehalten hätte, ist uns das dann doch etwas zu viel für einen steinernen Turm.

Von Sterling aus geht es weiter nach Dollar zum Campbell Castle, einem kleinen, abgelegenen aber dennoch sehr schönen Schloss. Dieses Schloss ist auch gleichzeitig die Sommerresidenz "Derer von Argyll" und der "Earls of Sterling". Aber bevor wir das Schloss besuchen nehmen wir erstmal einen Tee/Kaffee im sehr schön und passend eingerichteten Tea-Room des Castles ein. Natürlich mit den dazugehörigen Cookies und Carrot Cake. Danach erforschen wir das Schloss vom Pit bis zum Roof.

Zurück in Sterling machen wir uns auf die Suche nach Argyll’s Lodge. Dem Stammhaus des Earl of Sterling. Eine Residenz in direkter Nähe des Sterling Castle. Die Lodge wurde zuletzt im Stil der Renaissance umgebaut wie man auf den Fotos sehr gut sehen kann. Aber durch die vielen Schilder die immer wieder auf die Zufahrt zum Castle hinweisen fahren wir an der Lodge vorbei. Wie gut das Sven immer gerne einen Spaziergang macht und die Lodge dann auch zielstrebig findet.

Um den Tag ausklingen zu lassen laufen wir ins  Zentrum von Sterling und erkunden die Innenstadt. Da nicht immer irgendwer auf die Anderen warten soll, geben wir uns allen eine Stunde Zeit zum stöbern. Um 18 Uhr treffen wir uns vor dem Eingang zum Einkaufszentrum wieder und gehen im Longhorn essen. Der Köchin ist wohl die Hose zu groß, auf jeden Fall können wir einen tiefer als notwendigen Einblick erhalten. Sven vergeht beim Anblick des aufgehenden Mondes der Appetit und ich muss sagen so richtig lecker sind die Burger hier wirklich nicht. Nach dem Essen wollen wir uns ein Pint im Sporters genehmigen. Anscheinend ist es in England Schottland unhöflich eine Bar mit Baseball-Cap zu betreten, da mich der Kellner etwas schroff anweist, mein Cap abzusetzen. Aber weil es dort etwas zugig ist ziehen wir wieder um ins No.2 BakerStreet wo ich noch 3 Pints, Sven 3 Talisker und Addi und Dörte 3 Whiskey Cola trinken. Jetzt  ist es halb 1, ich bin etwas angetrunken und wir freuen uns auf den morgigen Tag, den wir in Edinburgh verbringen werden.

Zu erwähnen ist noch, dass wir erstmals die Tourist Information in Anspruch nehmen. Ab morgen haben wir für 2 Tage ein B&B in Sterling gebucht, für dass wir 30 Pfund pppn bezahlen. Alles weitere dann morgen.

 


 
© 2017 ..:: project-n.de ::..
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
 
Professionelle Joomla Templates - kostenlos