Blog
Update eingespielt
Monday, 23. April 2007

So, ich habe eben mal das letzte aktuelle 'stable' Release (1.0.12) von Joomla installiert. Damit ist die Seite dann endlich mal wieder auf dem neuesten Stand.

Außerdem habe ich noch die Datenbank auf ein (für meinen Server) erträgliches Maß reduziert. D.h. ich habe eine Backup der alten "undefined-Tables" gemacht und diese vom Server entfernt.
Damit sollte die Seite nun auch wieder etwas schneller antworten.

Keine Kommentare
 
system lädt...bitte warten....system lädt...
Wednesday, 21. March 2007

Also im Moment bin ich mit den Antwortzeiten meines Servers mehr als unzufrieden. Da versuche ich gerade mal auf meinen Server zu kommen und alles was ich sehe ist ein weißer Bildschirm und eine Eieruhr . o O (und ich dachte die Zeiten wären irgendwann mal vorbei...)

Aber: Das liegt wohl eher nicht an meinem Webspace-Anbieter, sondern an einer 2ten sehr Datenbank-intensiven Webseite die gerade auf meinem Server mitläuft ( -> undefined.project-n.de). Das ist die Homepage einer Everquest Gilde, in der ich selbst früher sehr aktiv gespielt habe. Der Server auf dem diese Seite früher lief wurde mit den neuesten Versionen von SQL und PHP bestückt, womit aber insbesondere das Forum der Undefined-Seite ein Problem hatte. Also haben wir kurzerhand die Seite auf meinen Server verschoben.

 Ich bitte alle (oder besser "die paar") Besucher meiner Seite um ein wenig Geduld und entschuldige mich für die doch sehr langen Wartezeiten. Ich werde versuchen eine andere, bessere Lösung zu finden. Vielleicht werd ich mich mal an das Thema v-Server heranwagen. Mal schauen.

Keine Kommentare
 
Eine Wunschrakete
Tuesday, 2. January 2007
Im neuen Jahr Glück und Heil;
Auf Weh und Wunden gute Salbe!
Auf groben Klotz ein grober Keil!
Auf einen Schelmen anderthalbe!
(Johann Wolfgang von Goethe)

 2006 war kein besonders schönes Jahr für mich. Es ist mal wieder sehr viel schief gelaufen und es gab mehr Tiefen als Höhen. Ich kann nur hoffen, dass dieses Jahr 2007 besser wird, und vielleicht mit der einen oder anderen positiven Überraschung aufwartet. Da ich keine "Guten Vorsätze" mag, und diese auch in den seltensten Fällen einhalten oder erfüllen kann, habe ich mir zu diesem Jahreswechsel auch nicht viel vorgenommen. Eine einzige Rakete habe ich in den Himmel geschickt, verbunden mit einem Wunsch der ganz tief aus meinem Herzen kam.

Gefeiert wurde dieses Jahr nicht wirklich. Es war eher ein gemütliches Miteinander mit leckerem Essen, guten Gesprächen und einer Kiste Bier auf dem Balkon. Und da das Essen schon um 18 Uhr began ist es auch nicht sehr verwunderlich, dass dieses Sylvester gegen 2 Uhr beendet wurde.
Da mir die Couch im Wohnzimmer zur Verfügung gestellt wurde, brauchte ich mir auch keine Gedanken um Verkehrskontrollen zu machen. Also machte ich es mir gemütlich und versuchte die vielen Gedanken die mir noch durch den Kopf gingen abzustellen und ein wenig zu schlafen. Das hätte auch vielleicht funktioniert, wenn da nicht ein kleines Mädchen von etwas über 4 Monaten und die alljährlich aufs neue überlasteten Mobilfunknetze gewesen wären. Gegen 3 Uhr und ich glaube gegen 8:30 Uhr war also Fütterung für "Frau Holle" angesagt und zwischendurch - das letzte Mal um 5 Uhr - hat mich ein auf dem Holztisch vibrierendes Mobiltelefon geweckt. Aber ich glaube das ich immer mal wieder für einige Zeit eingenickt bin. Da ich mich in meiner Planung eigentlich auf ein Sylvester mit mir und einer Flasche Sekt eingestellt hatte, bin ich aber ganz froh das es doch anders kam. Vielen Dank nochmal dafür.

Allen die hier mitlesen, registriert oder inkognito, allen deren SMS im Sylvester-Chaos nicht ankam und allen die ich leider vergessen habe (da sind bestimmt ein paar) wünsche ich ein frohes neues Jahr 2007, Gesundheit und Glück und das ihre Träume in Erfüllung gehen.

Wieder hat ein neues Jahr
für uns alle heut' begonnen.
Und das Alte, nun zerronnen,
sei bedankt für das was war.

Freude gab es uns und Schmerz.
Regentage, Sonnenstunden.
Und im Geist mit Euch verbunden,
ist voll Hoffnung unser Herz.

Auch in Zukunft wollen wir,
wie in den vergan'nen Jahren,
gute Freundschaft treu bewahren,
denn sie ist das Beste hier.
(Reneé Christian-Hildebrandt)

 

Keine Kommentare
 
All good things
Friday, 1. December 2006

Honestly what will become of me
Don't like reality
It's way too clear to me
But really life is daily
We are what we don't see
Missed everything daydreaming

Flames to dust
Lovers to friends
Why do all good things come to an end?
Falmes to dust
Lovers to friends
Why do all good things come to an end?

Travelling I only stop at exits
Wondering if I'll stay
Young and restless
Living this way i stress less
I want to pull away when the dream dies
The pain sets in and i don't cry
I only feel gravity and I wonder why

Flames to dust
Lovers to friends
Why do all good things come to an end?
Falmes to dust
Lovers to friends
Why do all good things come to an end?

Well the dogs were whistling a new tune
Barking at the new monn
Hoping it would come soon
So that they could
Dogs were whistling a new tune
Barking at the new moon
Hoping it would come soon
So that they could die

Flames to dust
Lovers to friends
Why do all good things come to an end?
Falmes to dust
Lovers to friends
Why do all good things come to an end?

Well the dogs were barking at a new moon
Whistling a new tune
Hoping it would come soon
And the sun was wondering
If it should stay away
For a day til the feeling went away
And the sky was falling
And the clouds were dropping
And the rain forgot how to bring salvation
The dogs were barking at the new moon
Whistling a new tune
Hoping it would come soon
So that they could die.

Nelly Furtado 

 
Mir wird ganz warm...
Tuesday, 28. November 2006

Nein, nicht wegen der doch irgendwie recht unüblichen Temperaturen zu dieser Jahreszeit. Mir wird warm ums Herz. Und zwar dann, wenn ich mit meinem Patenkind Hannah zusammen bin.

Dieser kleine, knuddelige Quell ständiger Freude schafft es ein ums andere Mal alle Probleme und Sorgen die mich ansonten ständig begleiten wegzuwischen. Mit einem Satz, einem Lächeln, einem selbstgemalten Bild oder was ihr auch immer gerade durch ihr süßes Köpfchen geht.

Es ist vor Halloween, meine Schwester und ihr Mann haben sich mit Freunden und Bekannten zu einer Party in einem nahegelgenen Hotel verabredet. Hannah und ihr Zwillingsbruder Noah verbringen die Nacht bei meinen Eltern. Da ich weiß, daß die beiden dort sind, fahre ich nach der Arbeit noch kurz vorbei um Hallo zu sagen.
Abendessen mußte vorbereitet werden. Es sollte Fischstäbchen und Fritten geben. Also fix die Pfanne auf den Ofen und die Fritten in die Mikrowelle. Hannah und Noah durften natürlich ihre Fischstäbchen selbst in die Pfanne legen. Kurz darauf will ich mich verabschieden. Schließlich wollte ich auch noch was essen, mich duschen und umziehen, denn ich wollte ja auch zu der Party. Also den Kurzen in den Arm genommen und Tschüss gesagt, dann den obligatorischen "Drücker" für den Patenonkel bei Hannah abgeholt. Da schaut die Kleine mich aus ihren riesengroßen Augen an und sagt "Du darfst nicht gehen". Den Patenonkel freut das natürlich sehr, denn es gab ja schon Situationen wo die Patentante so viel interessanter war. Ich versuche dem kleinen Sonnenschein zu erklären warum ich aber trotzdem gehen muss. Nein, das wird nicht akzeptiert, "Du darfst aber nicht gehen" bekomme ich erneut zu hören. Also versuche ich es nochmal. Und da hat sie es mal wieder geschafft, "Nein, Du darfst nicht gehen, ich hab' Dich doch lieb".
Das saß, im positivsten Sinne! Ich muss ehrlich gestehen, ich habe mich ziemlich schuldig gefühlt, weil ich dann doch gehen mußte.

 Danke für dieses tolle Gefühl du liebenswerter Zwerg.

Keine Kommentare
 
Urlaub
Wednesday, 22. November 2006

Wow, ich habe Urlaub!
Urlaub war doch die Zeit in der man sich mal entspannt, die Seele baumeln läßt und nichts tut, oder?
Mein Urlaub fing schon richtig gut an: Samstag morgen von der Schwester geweckt worden, nach Herne zitiert worden und für über 200€ Klamotten gekauft. Montag im CentrO gewesen und noch mehr Geld für Klamotten ausgegeben. Naja gut, mußte auch mal wieder sein. Ich habe vor einiger Zeit meinen Kleiderschrank ausgemistet und endlich mal all das in die Altkleider-Sammlung gepackt, was ich eh nicht mehr anziehe, oder schon seit Monaten nicht mehr angezogen habe. Außerdem war ich es leid, immer nur Hemd, Jeans und Lederschuhe anzuziehen. Da mußte mal was anderes in den Kleiderschrank. Außerdem gibt es ja diesen Monat Weihnachtsgeld - ja ich gehöre wohl noch zu dem elitären Kreis der Angestellten, die diesen Bonus erhalten - da kann man sich das mal leisten.

So, mal schauen was der Urlaub sonst noch so an Überraschungen parat hält 

Keine Kommentare
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 40 - 52 von 86
© 2019 ..:: project-n.de ::..
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.
 
Professionelle Joomla Templates - kostenlos